Olark Livehelp

Donnerstag, 10. April 2008

No Host "Persönlichkeitzhurra" Tape 1993

Eingestellt von Florian Janner



Heissa, hoppsa, nach Ryblabur nun das zweite von zwei im Jahr 1993 veröffentlichten No Host-Tapes. Dieses mal mit zwei Coverversionen und drei Stücken, die in anderen Versionen schon auf dem ersten Demo drauf waren. Aufgenommen wurde das Ganze wieder in den ganz bezaubernden Schöntaler Landluftstudios, und zwar mit Julius Hader an den Knöpfchen und Reglern. Der gute Juless sitzt heutzutage im fernen China, an einem Rechner ohne Umlaute, verkauft Akkordeonknöpfe (oder Autos?) und erinnert sich:

"An die Insider: Analtortur auf der Reeperbahn. (...) Zu diesen Aufnahmen faellt mir ein:
            • Schoental, graue Maus-Wetter
            • Tascam 4-Spur, Fostex 812 Mixer
            • alles in einem Take aufgenommen bis auf Habis Soli, die machten wir bei mir im Zimmer separat
            • die Maedels als Backgroundsaengerinnen im Lied von 'Telephone'
            • noHost-Aufkleber an jedem Strommast, Auto, Wartehaus, Bahnhofsklo, Fixerstube
Habe dann 3 oder 4 Jahre spaeter bei meiner Nachmusterung den guten Habi in Heilbronn getroffen. Koestlich amuesiert. Die originalen Tapes zu den Aufnahmen habe ich leider nicht mehr (muessten 3 Stueck gewesen sein), der vergleichbar bessere Sound lag an Jo Roths Shure88-Mikros, welche er mir zur Verfuegung gestellt hat. Persoenliche Anmerkung: definitiv mein Lieblingstape des Jahres."

Na dann, ein Trullala und Dankäschän an Yu-Less und eins an Gonso, der auch diese mp3s didschital abgecheckt hat.





Seite A
  1. Cocky Cockroach [ Haben Rändfull Roodle später mal gecovert. Aufnahme kommt noch. ]
  2. Trecknoc [ Rückwärts lesen ]
  3. Hey Girl [ Hier die Version vom ersten Demo ]
  4. Lied [ Schweinkram! Hehe. Auch dieses Stück war schon auf dem Ryblabur-Demo. Hier zu hören. ]
  5. Dead John Fuck You [ Yeah. Mein Favorit. Fazens Effektbass, großartig. ]
Seite B
  1. Billy The Runaway
  2. Telefonapparillo [ Im Original von der wunderbar tollen französischen Band Téléphone. Mit der Alexis uns alle damals ganz gehörig angefixt hat. Im Original heisst das Lied "Ça (c'est vraiment toi)" ]
  3. Run [ Hier die Version vom alten Tape ]
  4. Tell Me What You Hear [ Ja, genau, ein Beatles-Zitat! ("Tell Me What You See") Hallo Pink Floyd. ]
  5. Lisa Smith's Daydream [ Noch ne Coverversion ("California Dreaming"). Und gleich nochmal ne Beatles-Anspielung ("Lucy In The Sky With Diamonds"). Und, haha, zum Schluss mal wieder der "Meine Quelle"-Running Gag, wie bei Times Of Changes ]
  6. Try Again!




Die Band:
All songs written by Ryblabur and No Host.
Recorded at Landluft-Studios Schöntal.












0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen