Olark Livehelp

Mittwoch, 21. Mai 2008

Backnang Brewed Premium Punkrock Vol. 1

Eingestellt von Zimes


Einen aktuelleren Bezug nach 1988 hat die Geschichte des Backnang Brewed Premium Punkrock!

Der (leider einzige) Auftritt der Bagdad Noise Conspiracy beim ABI-Fest 2001 auf der Freibad-Wiese war der Anfang. Wir waren damals ne ABI-Band von mehr oder weniger fähigen Jungs mit einem mehr oder eher weniger gut sitzenden Set, hauptsächlich Covers. Wie man sich eben eine lustige ABI-Band vorstellen mag. Vor uns spielten... keine Ahnung wer, nach uns zerlegten Breschdleng den Hänger. Der Herr Wolf gab zumindest alles, um den in die Knie zu zwingen... Schön wars! Aber die hatten es ja auch leicht nach unserem Auftritt... Warum nur ist der so in Vergessenheit geraten?? Eine mögliche Antwort wäre, dass er höchstwahrscheinlich einer der miserabelsten war, den Backnang jemals gesehen haben muss. Viel schlechter geht eigentlich nicht, muss ich gestehen. Aber, wir wurden gefeiert. Für was Alkohol alles gut sein kann... Für einige Songs hätte man uns aber auch direkt auf der Bühne schächten können. Ähhh, ja! NIEMALS sollten Aufnahmen hiervon an die Öffentlichkeit geraten!!! Schwamm drüber! Sorry Rock City!!

KrumpftNichts desto trotz, man lässt sich ja nicht so schnell entmutigen! Und da wir lebend von der Bühne gekommen sind war die Sache auch schnell übern Tisch und der Backnang Brewed Premium Punkrock und Bad Taste wurden ins Leben gerufen. Auch bei uns fing alles im vielzitierten Keller an. Gehörschäden trugen zunächst der Flo am Bass, Gianzen an der Klampfe, Gaber am Mikrofon und meine Wenigkeit am Schlagzeug davon. Ich war nicht unschuldig an den Gehörschäden. Dass es bei uns grundsätzlich um 4/4-Takte, 3 Akkorde und viel "oh-oh-oh´s" im Text ging könnte ich noch erwähnen. Vielleicht hat es der eine oder andere sich aber auch schon gedacht.

Ein paar Konzerte hier und da, unser erstes Demo und, was viel wichtiger war: unser erstes und einziges Groupie! Namentlich will ich hier aber niemanden erwähnen, he he. Man kann guten Gewissens sagen, dass der Name anfangs das ein oder andere Mal Programm war. Davon werden wir uns vielleicht auch niemals erholen... Aber Mal ehrlich: die Betitelung auf dem Juze-Flyer fürs 2002er Straßenfest als "Gebärmutterschänder"??? Ewige Ungnade für dich!!

Ja, der Keller. Von da aus gings über Umwege und Proberäume (Danke auch an dieser Stelle an The XXX!) und Konzerte und dem Flipsen am Viersaiter immer weiter und weiter und weiter. Und da der Flo von da an zweite Gitarre spielte war eh alles besser - bis dann irgendwann Ende war mit Bad Taste. Aber das war und ist nicht das Ende vom Ende, alles weitere gibts dann in Vol. 2 zu lesen. Hier jetzt noch einige Hörproben:


Tuesday Double ShotTuesday Double Shot (Demo, 2002)

aufgenommen bei Jo Roth Sound Service

  1. Someday
  2. Not My Fakes
  3. TSFKARTA [The Song Formerly Known As Road To Amsterdam]
  4. Built To Last
  5. Ain´t Dead
  6. How Long
  7. Ramones

3 Kommentare:

Zimes hat gesagt…

Hey mal wieder von mich! Oi weia, haben wir schon Juli? Argh... wie, was? Ähhh...also ich kann nur sagen, dass es irgendwann den zweiten Part geben wird. Ich habs nicht vergessen!

Florian Janner hat gesagt…

ja, verflixt, genau das dachte ich auch, eben wars doch noch mai... buhuu morgen schon sind wir alle ganz alt & grau. und verstauben im bkrc-archiv.
teil2, teil 2!!!!

Zimes hat gesagt…

Hab hier auch noch 2 Liedchen bereitgestellt. Hatte ich bislang noch nicht... warum eigentlich? Na ja, zu TSFKARTA müssen wir halt stehen, führt kein Weg dran vorbei...

Kommentar veröffentlichen