Olark Livehelp

Montag, 25. Februar 2008

Bloodbath "Intravenious Zymoses" Tape 1993

Eingestellt von Florian Janner



Na super. 14 Jahre lang hatte ich dieses Death Metal-Kleinod gehütet wie des Teufels Kronjuwelen, und kaum krame ich das Teil zum digitalisieren wieder raus, verspults mir doch prompt das Band. Aaaaaah, zum K o t z e n ! Zum Glück hatte Gonso, später Gitarrist von Bloodbath und damals Master of the Proberaum, noch ein Exemplar. Danke für die remasterten mp3s, Doktor G!! Am leider furchtbar dumpfen Sound konnte aber kein noch so ausgefuchstes Remastern irgendwas ändern. Schade. Gibts denn gar keine Live- oder sonstigen Aufnahmen? Aber erahnen kann man trotzdem, was für geniale Ideen die Jungs von Blattbeff (hihi, genau!) hatten. Nie unter 10 Riffs pro Lied. Die Texte waren, so weit ich weiss, größtenteils von Robbe (oder doch von Tillermann Silbenweber?), der dafür in bester Carcass-Tradition die medizinischen Wörterbücher seines Vaters (seines Zeichens Gynäkologe) bemühte. Geprobt wurde zuerst bei Robbe, dann bei Gonso im Keller. Was, ich schweife ab, Gonso ermöglichte, heimlich auf Jannis Schlagzeug zu üben und mit Robbe und mir die fast komplett auf Bloodbath-Equipment probende Band Polyticks zu gründen. Übrigens (ich schweife noch viel weiter ab) hat mir Schlagzeuger Janni damals mal eben so circa das Leben gerettet, siehe Fußnote. Und ja, ich weiss, es heisst "intravenous", aber so wolltens die Herren Todesmetaller damals eben aufs Demo geschrieben haben.
Weiter unten bei den Kommentaren findet ihr noch diverse Insider-Infos von unschätzbarem Wert, bzw. von Juless.




Seite 1
  1. Intro / Intravenious Zymoses
  2. Mental Death
  3. Sex Wix
Seite 2
  1. Decomposed Existence
  2. Suffer From Pain [ siehe Flymoes "Crazy Fickpisse" ]
  3. To Love And To Die




Who did what:
  • Ruwen Lehmann - Cover. Später Gitarre bei Spit (mit Gonso) und Manus Mortis, heute Tätowierer bei Dalügge in Fornsbach (immer noch??).












Bloodbath beim Abifest am 7.6.1997 in der Murrhardter Froschgrube. Damals bereits in neuer Besetzung mit Gonso an der Klampfe. 1000 Dank an Till Hoffmann für die Bilder!






Blattbeff am 29.6.1997 beim Backnanger Straßenfest. Der letzte Auftritt, wenn mich nicht alles täuscht. Schnief. Auch diese Bilder sind von Till. Danke!


Hihi, 1997 war das Straßenfest der ungebetenen Publikumsbeteiligungen: Senfs Mülltonnenattacke gegen den wirklich doofen Lukas Hilbert, und hier Toto Schulz mit Plastikklampfe.


Das Publikum, ein wahres who is who - v.l.n.r.: Schniddl (Bagdad Beat Ministers), Corre (Flying Whores), Christoph (No Host), Stiefel (Naughty Bishops), weiter rechts der Jägi-Moon mit Hansapils (Polyticks), ganz rechts Kai (Trigger 45)






Auf dem folgenden schönen Klassenfoto von 1994: 3/5 Bloodbath sowie die anderen Bands, die damals in Gonsos Keller probten. Darüber (über die, äh, "Proberaumgemeinschaft") gabs sogar nen Bericht im Streetrunner, der Jugendbeilage der Backnanger Kreiszeitung. Irgendwo muss das Teil noch rumfahren, werd mal danach suchen. Geschossen hat das Bild Gonsos Vater, wir stehen vor den Altglascontainern aufm Matthäuskirchenparkplatz, bei Gonso um die Ecke.

In der oberen Reihe, v.l.n.r.: Gege (Shrapnel), Robbe (Bloodbath, Polyticks), Till (Bloodbath).

Unten, v.l.n.r.: ein mir unbekannter Mensch, wahrscheinlich ooch bei Shrapnel?, Moon mit seinem Magic Colours Pulli (Polyticks), Gonso (Polyticks), Name vergessen, Tuke (Bloodbath), Olli (Polyticks), Meine Wenigkeit (Polyticks), unbekannte Frau mit absurdem Kragen, die zum Altglaswegbringen angetuckert kam und dann mit aufs Bild wollte.
Finden sie die zwei Napalm Death-Merchandise-Artikel in diesem Bild.






Fußnote
... bei vermutlich diesem Bloodbath-Auftritt im Juze Bk (1994? 1995? Man beachte das grandios verorgelte Sprüchlein "Accept All Areas", statt "Access All Areas"..) bin ich nämlich völlig strulle seitlich auf der Bühne eingepennt, direkt vor einem der Gitarrenverstärkertürme, und irgendwie hatte sich der dazugehörige Klampfenmann (weiss nimmer welcher) mit seinem Kabel verheddert und damit das Topteil runtergerissen. Das Janni gerade noch aufhalten konnte. Puh. Saufa brengts.





Robbe und Andi 1994 im feinen Zwirn beim Juze-Mitgliederabend. Das Bild stammt aus Frank Bacherts Nachlass.



6 Kommentare:

Gonso hat gesagt…

Ein paar kleine Anmerkungen zum "Klassenfoto vor/auf Altglascontainer":

Meines wissens hat das Foto mein alter Herr geschossen. Der Weg zu diesen Containern ist doch seit je her sein Samstagnachmittagsspaziergang - und Samstag war Lärmtag!!! Meist mit Probebetrieb zwischen 13 und 18 Uhr - mehr dazu ein andermal.

Der Mensch zwischen Olli und mir heißt übrigens Armin (weiterweißichned)...hat, soweit ich weiß, irgendwann später mit Locke und Ruwen die Gitte bei "Manus Mortis" gezupft.

Der Mensch links vom Moon war der Drummer (aus LuBu glaub ich) von Gege's "Shrapnel", welche mich später Bayern München-mäßig von Bloodbath abwerben wollten - was sie aber zum Glück ned geschafft haben. Hab nie wieder was von dem Typ gehört oder gesehen.

Noch mehr Backgroundinfos demnächst auf diesem Sender...

Le Pascal hat gesagt…

Flo, anhand dieses Fotos mit Altglascontainer mit Kragen kann ich mich dunkel auch an dich erinnern...

Es sollte hier übrigens erwähnt werden, dass Bladdbäss früher ja Vandalism Increases hießen. Die Musik war auch nicht schlecht (Günter Strack).

Anonym hat gesagt…

Na klar gibt's ne bessere Quelle :) Hab das originale Master auf Dolby-X (hehe!) irgendwo in Alt-Steinbach rumschimmeln. Viel Spass beim Auffinden :(

Gonso hat gesagt…

Das Master von was, Blutbad(-ezimmer) oder V.I.??? In beiden Fällen: her damit! Biddeeeee!

Florian Janner hat gesagt…

oh tatsache, die bilder fehlen, what the... moment, das wird gleich behoben
dolby-x, was ist das denn????

xiaozhu hat gesagt…

Dolby-X war eine Rauschunterdrueckung. Hoert man ja bei Bladbeffs Demo! Alles wird durch Rausch unterdrueckt. An die Aufnahmen kann ich mich erinnern... muesste im Bruedener Oberland gewesen sein, evtl. Weissach? Bei irgendwems daheim in der Garage oder Werkstatt. Till weiss es bestimmt noch. Und wer von Rumpelsound spricht, sollte bitte bedenken: das Aufnahmeteil war das bekannte Fostex (ich hoere einige Seufzer - aaaah Fostex....) und das ganze Set wurde mit 3 Mikros am Drum, Line-Out an Gitarren und Robbes Bass auf 8 Kanaele trocken und live auf 2 Kanaele aufgenommen. Ohne Tills Gegrunze. Und hier blitzt die eigentliche Klasse von Bloodbath auf. Kein Witz! Die Lieder wurden in einem Wisch aufgenommen, ich glaube sogar an einem Tag! Wenn mein tripgebeuteltes Hirn mich nicht fuckt, meine ich mich zu entsinnen, dass:
- es zwei Versionen von Suffer from Pain gab
- wir bei Tuke daheim von einer Klassik-CD die Carmina Burana (Oh, Luna!) an den Anfang von Intravenous gepatcht haben
Ein paar Tage spaeter waren Till und ich bei mir im Keller (Servisa!) und haben die Grunzer auf den verbleibenden 2 Spuren untergebracht. Der werte Hoerer wird das natuerlich festgestellt haben. Das Mastertape war qualitativ ordentlich, leider schwirrten viele Kopien herum - ich meine sogar zu behaupte, dass nicht das Master sondern eine Roughmix-Copy vervielfaeltigt wurde :) Sollte ich je nach Steinbach kommen, werd ich Flo natuerlich das Original zukommen lassen zwecks Digitalisierung. Im Uebrigen war Trills "Vocalsession" (es gibt kein passenderes Wort) die Geburtsstunde des beruechtigten hirntoten Babys IpfBo - das erste Tape namens "Servisa" mit den Welthits "Schlampampe (fuer Meike und Michael)" sowie dem originalen "Taxi Drexau" und dem maerchenbuechenen "Sonne im Fuehling".
Zum Thema Vandalism Increases"
Von VI, mein lieber Gons, gab es keine Mehrspuraufnahmen. Aber! Zwei Proberaummitschnitte - eine in Extrem-Stereo (Gitarre und Vox links, Bass und Drums rechts) als DAT (wir hatten kein Mischpult) und spaeter (dann mit Mischpult) ein hervorragendes Tape (mit der einzigen Version von 'Cold War'), die nur der Zois hat oder hatte. Eventuell schwirrt noch eine Kopie rum. Ich biete im Uebrigen 3 Kamele fuer eine digitale Form dieser letztbesagten Aufnahme!
Desweiteren - um hier endlich mal einen Abschluss zu finden - gab es einen etwa 30-minuetigen Livemitschnitt von 1990: Live im Jugendhaus ('Holt mal die ganzen Rappers (sic!) rein') mit der Edelversion von 'Panic on the Dancefloor' sowie natuerlich ein Video (zwei Kameras) vom Maerz 1990, Live in der Stadthalle. Die Herren vom Jugendhaus machten seinerzeit im Bize (1990?) eine klasse Videoaufnahme vom Open-Air, jede Band so etwa 10-15 Minuten (hatten wir nich Toto auf der Buehne fuer die Coverversion von "Punker"?)- wenn mir einfaellt, wer das Band huetet, werde ich Bescheid geben. Auf jeden Fall waren die Outfits damals zum Kotzen.
Gruesse an die Vergangenheit :)

Kommentar veröffentlichen