Olark Livehelp

Samstag, 4. Juli 2009

Wishing Well 1996-2000 (Marina erzählt, Teil 2)

Eingestellt von Florian Janner



Heute endlich mal die lange angekündigte Fortsetzung von Marina Heidrichs musikalischer Biografie. In Teil 1 gings um die Band Marnie (1983-1995).

"Wie gings dann weiter? Was mich betrifft, mich holten 1996 Wishing well an Bord, Line-up: Markus Stricker (Ex-Barbed-Wire, heute Wendrsonn) Gesang und Keyboards, Rio Grau an den Drums (Ex-Barbed-Wire, heute bei meiner aktuellen Formation GEDDESS), Bass Arno Bührer (hier sind wir Ex-Marnie also wieder aufeinandergetroffen), Patty Nemetz (heute Patty Sozzi und meine Lieblingsschwägerin, zeitweilig bei den Lenz-Brothers) am Mikro und Percussion und auch mal wieder der beste aller Brüder, nämlich meiner, Marino Sozzi an der Gitarre. Bands enstehen oft aus Familien heraus und wenn man wie wir aus einer alten Musikerfamilie kommt, wo der Vater mit mittlerweile fast 80 noch jeden Tag an den Keyboards sitzt und auch die eine oder andere Nummer auf der Gitarre zittert (Parkinson), ist der Weg zur Bandgründung in 40 Jahren im Altersheim schon vorprogrammiert. Hoffentlich kann ich mir dann noch alle Texte merken. Übrigens habe ich auf der Bühne vor 20 Jahren auch meinen Mann Marcus kennengelernt: Der Sänger der Backnanger Formation X979, vormals Usha Prashar (wo u. a. Basser Manfred Cheetah Weindl, und - Stichwort Familie - Andrea Schacht, die Schwester von Tony-Montanas-Schachti dabei waren).
Wishing Well existierte bis Ende 2000. Im Mai 2000 brannte unser Proberaum in der Gartenstraße in Backnang völlig ab, das komplette Stockwerk. Blöderweise hatten wir an untervermietet, deren komplette CD-Produktion mit in Flammen aufging. Zudem übte in unserem Proberaum auch noch Daydream NationDusty Pike. (Armer Elmar, sowohl sein Auftritts-Drumset als auch das Ersatz-Set sind nur noch Asche. Genau wie das gesamte Wishing Well-Equipment.) Und nichts war versichert. Das war das Ende von Wishing Well.
Aber noch nicht das Ende meiner musikalischen Umtriebe."

Demnächst mehr.