Olark Livehelp

Donnerstag, 10. Juli 2008

Viuda Negra - "Gales´ Betrothed" CD 2000 und "Megalomania In A Small Space" CD 2002

Eingestellt von Florian Janner



viuda negra,backnang,rockcity,Dominik Gerwald,Ingmar Brandt,Jens Schmelzle,Heiko Peter
So. Flymoe sind nun leider beerdigt (immerhin wars das tanzbarste und unterhaltsamste Begräbnis ever) und wir tasten uns auf dem großen, stetig wachsenden Backnanger Bandfriedhof quer durch die Reihen und gaaanz langsam wieder zurück in die gute alte Vergangenheit. Auch wenns nur die jüngere ist. Ja, ich weiss, es wird wieder allerhöchste Zeit für die ganz ollen Kamellen aus den frühen 90ern & beyond, aber nur Geduld, da kommt demnächst wieder was nach (mal sehen, vielleicht ja Troubadix, oh Graus, oder die Porno AC's... ). Heute aber erstmal was über die vor 5 Jahren verblichenen Viuda Negra. Deathmetaleskes hatten wir auf dieser Seite ja auch schon lange nicht mehr seit Bloodbath. Lasst euch bloß nicht von dem, äh, jugendlichen Foto abschrecken. Die Musik ist nämlich alles andere als pubertär, im Gegenteil. Muse'sches Pathos trifft nach Amorphis-Phase auf Metallica in der Interpol-Hallstube. Und rechtschaffen produziert ist das obendrein, so dass mir gar nichts anderes übrigbleibt als mal wieder einen Superlativ auszupacken und zu behaupten, dass "Megalomania In A Small Space" zum Besten gehört was diese olle Murrmetropole je musikalisch hervorgebracht hat. Der werte Dominik G., seines Zeichens ehemaliger Sänger und Klampfenmann der schwarzen Witwe, hat mir folgende Zeilen geschickt...
"'megalomania in a small space' ham wir im sommer 2002 im proberaum aufgenommen. die liedchen waren so aus der endphase (wir haben unseren stil ja öfter gewechselt als manche die unterhosen). hat ganz schöne momente, aber manchmal muss ich halt echt grinsen bis fast schon lachen. vor allem der recht 'blechern/knallige' drumsound ist ulkig. genauso die gitarren. und der gesang, bei dem nicht nur der sound (oh mein gott...). naja. das letzte stück ist, was passiert, wenn wir irgendwie noch einen song aufm demo wollen und man heiko und mich (zu dem zeitpunkt 17 und 16) in nen raum setzt und sagt 'ja, macht mal schnell was', haha! hat ja auch ungefähr die (in meinem fall) folgende musikalische neuorientierung vorweggenommen." [ Und deine Vorliebe für kryptische Songtitel, haha.. Zur musikalischen Neuorientierung siehe Pan Mono. Im Proberaum ist das aufgenommen? Dafür ist das aber ein ganz schön guter Sound. ]
  1. Manmade Reverie
  2. Zero
  3. Impressions From Caracas
  4. I.R.L.
  5. To Shiver [ da hat doch wer MUSE gehört, und nicht zu knapp ]
  6. Ny Symmre Vetr
"vom ersten demo 'gales' betrothed' (war glaub zwei jahre davor, auch fieser sound hier) gibts auch noch drei songs. death metal, haha."
  1. Gales' Betrothed
  2. Filthcrown
  3. Fevermoor
Und der Vollständigkeit halber noch ein wirrer Outtake der Jungs zum Thema ausgewogene Ernährung, nämlich:
Floisch
Vielen Dank und ein wie immer herzliches OI!! an Dom für den Text, das schräge Teeniebild und die mp3s. Jetzt fehlen nur noch die Covers...

Die sind schuld:


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen