Olark Livehelp

Freitag, 25. April 2008

Various Artists "Beat Yer Heart Out" CD 2007

Eingestellt von Zimes



Beat Yer Heart OutAufs Neue: Backnang Rock City at its best! Das Juze Backnang sorgte 2007 zum wiederholten Male [Backnang Hits, 2000] dafür, dass sich 16 heimische Bands auf einem Tonträger zusammenfanden. Ähnliche Bedingungen wie beim ersten Mal, wieder im Maranis-Studio, wieder blöde (?!) Schlagzeugersprüche... Oder lags einfach nur an mir?? Dennoch insgesamt ein duftes Ding geworden, ohne das die Welt ein wenig ärmer wäre!

Get in touch with those mighty powers of BK! Die Tracklist gibt einen Überblick darüber, welche Bands in 2007 die Herrschaft über die Rock City für sich beanspruchen, welche neu ins hart umkämpfte Geschäft des Rock´n´Roll eingestiegen und welche aus eben diesem ausgestiegen sind. Na ja, so oder so ähnlich.

Die Zeit des kurzweiligen Klamauks war wohl auch schon vorbei, vergleicht man diese Scheibe mit dem Vorgänger. Schade eigentlich!


Nun denn: ...
  1. The Tony Montanas - Black Pearl 2006
  2. Breschdleng - Roschdich [ Sorry, gibts leider nicht mehr zum runtersaugen, aus rechtlichen und GEMA-blabla-Gründen... Im Player isses aber noch drin. ]
  3. Crisis Never Ends - Words From Your Lying Lips
  4. The XXX - You Don´t Know Me At All
  5. Eatlichifones - Nice To Eat You
  6. Lowlife - Stand On My Own
  7. Flymoe - Stop
  8. Karkadan - Racing The Clock
  9. Rather Be Fat - Like Better Life
  10. Cockroach - Emptiness
  11. Evel Knievel - Poser
  12. Sidewalk - Look Rich
  13. Narco Kings - Slowmotionlife
  14. Never Back Down - Answers
  15. Eat The Wolf - Affäre
  16. No End In Sight - So Called Emptiness



Sind wir mal gespannt, was da noch alles auf uns zu kommt...


Danke!

Eingestellt von Florian Janner



Hurra und olé und vielen Dank an alle, die Aufnahmen, Bilder, Infos und Krempel geschickt haben oder sonstwie hier im Blog ihre Finger mit im Spiel haben oder hatten:


Dienstag, 22. April 2008

"Backnang Rock City" - die Jonas Jinx Connection

Eingestellt von Florian Janner



Backnang Rock City... wie gesagt, Jonas Jinx aus Hildesheim hatten das mal so formuliert und netterweise einfach den Wanderpokal von Detroit Rock City nach Backnang weitergereicht. Weils ihnen immer so dermaßen gut gefallen hat bei ihren Konzerten in BK Anfang der 90er (18.04.1992 im Juze, 07.11.1992 im Juze, irgendwann danach nochmal im Juze und noch irgendwann auf dem Straßenfest). Und just vorgestern erreichte mich doch tatsächlich und völlig ungefragt eine Email von keinem geringeren als Steve Bower, Sänger und Gitarrist von Jonas Jinx... Oh freu, er schreibt:
"Hi,
Backnang Rock City haben wir zwei mal erwähnt. Das erste mal war in der Dankesliste bei unserer CD Troubled Times und das zweite mal war die Halloliste auf unserer CD Case of Mistaken Identity.
Wir haben uns immer auf Backnang gefreut, war halt immer sehr schön dort zu spielen - immer gute Stimmung und wir hatten eine Menge Spaß. Auf der negativen Seite aber, hatte ich immer einen Schädel wie eine Gasuhr am nächsten Tag. Naja, alles hat eben seinen Preis :0)

So viele Grüsse an alle
Steve Bower - Jonas Jinx"
Danke an Steve für die Infos! Der gute hat ne Website, auf der er auch ein bisschen was über die leider schon 1996 aufgelösten Jonas Jinx schreibt. Gerald Harzer hat mir Scans von der ersten J.J. CD geschickt, vielen Dank, Bilder siehe unten. Und Danke auch an den Wolf für die skurrilen Anekdoten ausm Super Döner 2 und aus Schellerten-Ödelsum (??HAHAA!!!) weiter unten bei den Kommentaren, sowie für noch mehr Bilder.

Die erste CD, "Troubled Times" von 1993


Und noch ein Foto vom Artwork der zweiten CD, "A Case of Mistaken Identity" von 1995. Jonas Jinx would like to say hello to: Backnang Rock City.



Und zu guter letzt noch das Liedchen von Kiss über Detroit Rock City. Was für ne schlimme Band... wenn die wenigstens gute Musik machen würden...





Freitag, 18. April 2008

Nochmal: Weissach Open Air 1991

Eingestellt von Florian Janner



Na dann, wenn euch das Weissach-Open-Air-Suchbild-of-Death so beschäftigt, hier nochmal der Link zum BKZ-Artikel in extragroß. Und Sherlock Wuff hat doch tatsächlich und postwendend den Stein der Weisen weitgehend enträtselt, siehe Kommentare. Nochmal Danke an Till Hoffmann fürs ungefragte Zusenden des Artikels. Bestens!
PS - Die Aufnahmen vom Noses Of Bergerac-Auftritt gibts hier.



Freitag, 11. April 2008

Be Cored "Hold Out" Tape 1995

Eingestellt von Florian Janner



Noch so ein Juwel aus Rüdis Sammlung. Oder aus derjenigen von Bolle? Keine Ahnung, jedenfalls hat mir der gute Herr Wolf die Bilder und mp3s zukommen lassen. Dankesehr!
Leider ist mir auch diese Band damals völlig entgangen, sind die denn überhaupt jemals live aufgetreten? Melodisch-melancholisch und ziemlich basslastig, musikalisch hat das alles natürlich nichts zu tun mit irgendwelchem -core. Lustig, Schachtis Stimme klingt bisweilen irgendwie sehr nach The Foams Daniel Bolliger.
Das einzige was ich ansonsten noch zu sagen hätte ist, dass auch dieses Demo von Thomas Grollmus aufgenommen wurde, vom 2. bis 4. November 1995. Ansonsten weiss ich leider gar nix weiteres mitzuteilen über Be Cored. Wer was weiss: bitte Bescheid sagen!!







Seite 1
  1. While I'm Bleeding
  2. Hate You

Seite 2
  1. Always On My Mind
  2. Ride On
  3. Dark Sides

Das komplette Demo auch bei Last.FM:

Free MP3s on Last.fm



  • Thomas Grollmus - Aufnahme. Hat damals so einige Demos produziert in seinen BAT Studios.





Schachti ("Boys Don't Cry"), Timo (mit der schicken Doppelmütze) und zwei weitere Herren 1995 beim Backnanger Straßenfest am Wolverines-Stand.




Donnerstag, 10. April 2008

No Host "Persönlichkeitzhurra" Tape 1993

Eingestellt von Florian Janner



Heissa, hoppsa, nach Ryblabur nun das zweite von zwei im Jahr 1993 veröffentlichten No Host-Tapes. Dieses mal mit zwei Coverversionen und drei Stücken, die in anderen Versionen schon auf dem ersten Demo drauf waren. Aufgenommen wurde das Ganze wieder in den ganz bezaubernden Schöntaler Landluftstudios, und zwar mit Julius Hader an den Knöpfchen und Reglern. Der gute Juless sitzt heutzutage im fernen China, an einem Rechner ohne Umlaute, verkauft Akkordeonknöpfe (oder Autos?) und erinnert sich:

"An die Insider: Analtortur auf der Reeperbahn. (...) Zu diesen Aufnahmen faellt mir ein:
            • Schoental, graue Maus-Wetter
            • Tascam 4-Spur, Fostex 812 Mixer
            • alles in einem Take aufgenommen bis auf Habis Soli, die machten wir bei mir im Zimmer separat
            • die Maedels als Backgroundsaengerinnen im Lied von 'Telephone'
            • noHost-Aufkleber an jedem Strommast, Auto, Wartehaus, Bahnhofsklo, Fixerstube
Habe dann 3 oder 4 Jahre spaeter bei meiner Nachmusterung den guten Habi in Heilbronn getroffen. Koestlich amuesiert. Die originalen Tapes zu den Aufnahmen habe ich leider nicht mehr (muessten 3 Stueck gewesen sein), der vergleichbar bessere Sound lag an Jo Roths Shure88-Mikros, welche er mir zur Verfuegung gestellt hat. Persoenliche Anmerkung: definitiv mein Lieblingstape des Jahres."

Na dann, ein Trullala und Dankäschän an Yu-Less und eins an Gonso, der auch diese mp3s didschital abgecheckt hat.





Seite A
  1. Cocky Cockroach [ Haben Rändfull Roodle später mal gecovert. Aufnahme kommt noch. ]
  2. Trecknoc [ Rückwärts lesen ]
  3. Hey Girl [ Hier die Version vom ersten Demo ]
  4. Lied [ Schweinkram! Hehe. Auch dieses Stück war schon auf dem Ryblabur-Demo. Hier zu hören. ]
  5. Dead John Fuck You [ Yeah. Mein Favorit. Fazens Effektbass, großartig. ]
Seite B
  1. Billy The Runaway
  2. Telefonapparillo [ Im Original von der wunderbar tollen französischen Band Téléphone. Mit der Alexis uns alle damals ganz gehörig angefixt hat. Im Original heisst das Lied "Ça (c'est vraiment toi)" ]
  3. Run [ Hier die Version vom alten Tape ]
  4. Tell Me What You Hear [ Ja, genau, ein Beatles-Zitat! ("Tell Me What You See") Hallo Pink Floyd. ]
  5. Lisa Smith's Daydream [ Noch ne Coverversion ("California Dreaming"). Und gleich nochmal ne Beatles-Anspielung ("Lucy In The Sky With Diamonds"). Und, haha, zum Schluss mal wieder der "Meine Quelle"-Running Gag, wie bei Times Of Changes ]
  6. Try Again!




Die Band:
All songs written by Ryblabur and No Host.
Recorded at Landluft-Studios Schöntal.













!! Update: neue alte Bilder !!

Eingestellt von Florian Janner




Heissa, endlich neue bunte Bildchen und Informationen etc. pp. Nämlich:

Bei Schniddl sind überraschend diverse Artefakte der Bagdad Beat Ministers aufgetaucht. Nämlich die ganz haarsträubende Setlist, mit allen Titeln von "Puff, Puff, Puffkellner" über "Konkret Mann, konkret Mann, was geht" bis "Drive in a red Chevrolet - Chef Prolet". Yo! Des weiteren der Text von "Butter" ("Pandecho Knochobrecho, Pajero Gewehro, ..."), sowie außerdem noch der Straßenfest-Juzebühnen-Flyer von 2000.

Ein Dankefön auch an Silbenweber Till Hoffmann für diverse Bloodbathfotos aus dem Jahr 1997, von Abi- und Straßenfest. Außerdem hat sich Long Don Julson an derselben Stelle zu nem seeehr ausufernd-aufschlussreichen Insiderkommentar bezüglich der Aufnahmesession hinreißen lassen. Gut so, danke!!

Von Till ist auch der steinalte BKZ-Artikel übers 1991er Weissach Open Air (siehe das Bild oben, da erkenn ich doch so einige alte Bekannte) mit Noses Of Bergerac. Obendrein ließen sich Frank Bacherts Juzebilder-CD noch einige Fotos der Beteiligten entlocken, u.a. Fraggle beim Brauen des gefürchteten Juze-Glühschnapses.

Gerrrri Harzer hat mir diverse Secret Goldfish-Fotos zukommen lassen (uuuuh, corpsepaint!) und Pipi Götz nen BKZ-Artikel über Jenzone Pepperone beim 1991er Rock Nachwuchsfestival.

Neue alte Bilder findet ihr außerdem bei Captain FatX (Pascal und Gretel, höhö), Diaphragma und Typhus. Puh.

Hurra, vielen Dank für eure Hilfe!!!!!